Online- und Offline-Marketing: Die Werbetrommel für Ihre Geschäftsidee rühren

Online- und Offline-Marketing: Die Werbetrommel für Ihre Geschäftsidee rühren

Um Ihre Geschäftsidee auf dem Markt zu etablieren, bauen Sie das Marketing für Ihre Marke aus. Mithilfe einer Marketingstrategie legen Sie fest, welche kurz- oder auch langfristigen Maßnahmen Sie on- sowie offline verfolgen möchten. Ziel sollte es sein, Ihre Geschäftsidee bekannt zu machen, Interesse für Ihre Marke zu wecken und letztendlich Gewinn aus Ihrem Angebot zu generieren. Dafür steht Ihnen ein Meer von Marketingmaßnahmen zur Verfügung. Entscheiden Sie, wie tief Sie zu Ihrem Unternehmensstart ins Werbewasser eintauchen.

 

Marketing-Strategie für Ihre Marke aufstellen

 

Zu Beginn einer Strategie steht die Frage nach dem Ziel. Was möchten Sie mit Ihren angestrebten Werbemaßnahmen erreichen? Legen Sie einen Fokus fest. Vermeiden Sie es, mehrere Zielsetzungen miteinander zu vermischen. Das nimmt einen negativen Einfluss auf die Skalierbarkeit Ihrer Bemühungen. Ein Mix aus verschiedenen Marketing-Methoden ist jedoch erwünscht. Durch das Setzen verschiedener Touchpoints erhöhen Sie die Chance, dass potentielle Interessenten auf Ihre Marke stoßen.

Ihr wichtigstes Werkzeug bei der Erstellung Ihrer individuellen Marketing-Strategie ist Ihr Businessplan. Ziehen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen über Ihre Zielgruppe heran: Auf welchen Kanälen ist sie anzutreffen? Welche Medien konsumiert sie? Und welche Bedürfnisse (Needs) oder Nöte (Pain Points) gibt es zu berücksichtigen?

 

Trotz Marketing-Mix nicht vergessen: Der Kunde ist König

 

Werbung ist nur eine von vier Disziplinen, die Sie beim Erstellen Ihrer Marketing-Strategie berücksichtigen sollten. Um Ihre Marke für den Wettbewerb zu rüsten, fokussieren Sie stets folgende Anhaltspunkte:

  • Produkt bzw. Dienstleistung: Welchen Nutzen hat Ihr Angebot für Ihre Zielgruppe?
  • Preis: Zu welchen Kosten bieten Sie Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung an?
  • Vertrieb: Wie kommt die Zielgruppe zu Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung?
  • Kommunikation bzw. Werbung: Wie erfährt die Zielgruppe von Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung?

Sämtliche Marketing-Planungen sollten dabei einem Leitgedanken folgen: Der Kunde ist König. Richten Sie Ihr Angebot stets nach dem Nutzungsverhalten und den Bedürfnissen Ihrer potentiellen Kundschaft aus. Ihre persönlichen Interessen spielen dabei keine Rolle.

Ist Ihnen der Hauptnutzen gar nicht bewusst, starten Sie mit einer Kundenbefragung. Diese sollten Sie auch nach der Gründung regelmäßig während des Kundenkontakts durchführen, um auf mögliche Änderungen zu reagieren. Beginnen Sie als Neugründer zunächst, erste Werbekanäle zu etablieren und diese Schritt für Schritt zu testen.

 

Low-Budget-Marketing für Neugründer

 

Ohne finanzielle Mittel keine Werbung – das trifft zum Glück nicht zu. Auch mit kleinem Werbebudget gibt es Wege, den Bekanntheitsgrad der eigenen Marke zu steigern. Mit folgenden Marketing-Maßnahmen sprechen Sie Neukunden an, ohne ein Vermögen auszugeben.
 

Unternehmens-Website

 
Einer Ihrer wichtigsten Vertriebswege stellt die eigene Website dar. Präsentieren Sie Ihre Marke – oder das Unternehmen, das Produktsortiment oder die Dienstleistung – online, so sichern Sie sich eine hohe Erreichbarkeit verschiedener Zielgruppen. Wie intensiv Ihre Internetpräsenz aufgerufen wird, lässt sich anhand einer Zugriffsstatistik ermitteln. Richtig analysiert, gibt sie Ihnen Auskunft über Verbesserungen. Das Beste: Für Websites existieren keine Schließzeiten.
 

Social Media

 
Ihre Zielgruppe ist auf sozialen Netzwerken anzutreffen? Dann sollte auch Ihre Marke auf Facebook, Instragram, Twitter und Co. Präsenz zeigen. Unlängst verfügen verschiedene Social Media Kanäle spezielle Business-Accounts für Unternehmen. Diese erhalten auf den Plattformen Möglichkeiten, zielgruppengerechte Werbeanzeigen zu schalten. Analysieren Sie vor Erstellen verschiedener Accounts genau, in welchen Netzwerken Sie vertreten sein möchten. Das Bespielen der Kanäle durch Text, Grafiken und Videos ist zeitintensiv. Nicht ohne Grund haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Social Media Agenturen erfolgreich etabliert.
 

Mediawerbung

 
Ihre Zielgruppe liest Zeitschriften, geht gern ins Kino oder aber hält sich an bestimmten Orten auf? Dann schalten Sie Werbeanzeigen in Magazinen, Zeitschriften und Zeitungen, nutzen Sie Hörfunk-, Fernseh- und Kino-Werbespots oder errichten Sie Plakate und Lichtwerbung. Die Möglichkeiten, die eigene Marke dank Mediawerbung zu platzieren, sind vielfältig.
 

Public Relations

 
Öffentlichkeitsarbeit, auch Public Relations genannt, verfolgt das Ziel, Ihre Marke ins Gespräch zu bringen. Richtig gemacht, greifen Tages- und Wochenzeitungen, aber auch Online- und Print-Medien die Informationen Ihrer Pressemeldung auf. Über PR dringt Ihre Marke stärker in das Bewusstsein einer Persona. Denn Geschichten werden intensiver verarbeitet und bleiben so länger im Gedächtnis als herkömmliche Werbeanzeigen.
 

Flyer & Broschüren

 
Auf Broschüren, Prospekten und Faltblättern lassen sich Produktinformationen zum Mitnehmen festhalten. Insbesondere beim bereits bestehenden Kundenkontakt, können jene Verkaufsunterlagen die Vorteile des Produkts oder der Dienstleistung nochmals zusammenfassen. Das wirkt bekräftigend auf die noch ausstehende Entscheidungsfindung. Um beim Printerzeugnis einen Wiedererkennungseffekt zum Unternehmen zu garantieren, sollten die Flyer im Corporate Design erstellt werden.
 

Mailings

 
Früher als Wurfsendung bekannt, heute in Zeiten des Online-Postfaches auch als Newsletter bezeichnet: Mailings sind Postsendungen, die den Dialog zu einer Zielgruppe suchen. Die Adressaten sind im Gegensatz zur Mediawerbung dabei nicht anonym. Bestenfalls hatte die Zielgruppe schon Berührungspunkte mit der Marke. So lassen sich auf bequeme Weise Aktionen ankündigen, Rabatte erteilen und Sonderangebote kommunizieren.
 
Download: Marketing-Maßnahmen im Überblick

 

Planung und Erfolgsmessung Ihrer Werbemaßnahmen

 

Als längerfristige Kampagne oder als kurzfristige Aktion, versehen Sie Ihre Werbemaßnahme mit einem für Ihre Zielgruppe interessanten Anreiz. Verknüpfen Sie bei der Planung Ihrer Marketing-Strategie Exklusivangebote, Preisnachlässe oder auch Zusatzleistungen.

Ob Ihre Marketing-Maßnahmen den gewünschten Erfolg erzielen, überprüfen Sie mithilfe einer Auswertung. Analysieren Sie Faktoren wie Reichweite, Interaktionen und Abverkäufe, indem Sie sie den Kosten und der Laufzeit der Werbeform gegenüberstellen.

 

Tipp: Ob Sie die Zielgruppe neu eingrenzen oder eine andere Ansprache austesten, eine Optimierung Ihrer Werbemaßnahmen ist ein unumgänglicher Prozess. Um die Trigger Ihrer Zielgruppe zu definieren, verändern Sie pro Werbeformat stets nur eine Stellschraube. Sie laufen sonst Gefahr, Ihre neugewonnenen Erkenntnisse verifizieren zu können.

Exklusiv für Businesswisser

E-Book
Kompaktes Businesswissen als Ebook für die erfolgreiche Unternehmensgründung.
Download