Bankgespräch bei Gründung: So gelangen Sie zum Startkapital

Bankgespräch bei Gründung: So gelangen Sie zum Startkapital

Noch vor dem ersten Bankgespräch haben Sie sich bei der Erstellung Ihres Business- und Finanzplans bereits eingehend mit dem finanziellen Bedarf Ihrer Gründungsidee beschäftigt. Sie wissen daher um die Höhe des Startkapitals für Ihre Existenzgründung.

Reicht Ihr Eigenkapital, also Ihre – mitunter persönlichen – verfügbaren Mittel nicht aus, steht Ihnen die Möglichkeit auf Fremdkapital zur Erreichung des Startkapitals zur Verfügung. Dafür greifen Sie auf klassische Bankkredite und mögliche Förderdarlehen zurück.

Ein Bankgespräch gibt Aufschluss darüber, ob und zu welchen Bedingungen ein Geldinstitut Ihrem Unternehmen Startkapital leiht. Um dabei mit Kompetenz zu überzeugen, sollte Ihr Auftreten gut vorbereitet sein.

 

Ein Geldinstitut für das erste Bankgespräch finden

 

Ein erfolgreiches Bankgespräch ist für Sie als Gründer der Schlüssel zur Kapitalbeschaffung. Gleichzeitig erhalten Sie durch die Präsentation Ihres Businessplans wertvolles Feedback zu Ihrer Geschäftsidee von einem neutralen Publikum.

Neben einer positiven Finanzierungszusage können Sie beim Bankgespräch gute Konditionen für Ihr Geschäftskonto verhandeln. In der Regel müssen Sie Ihr Geschäftskonto bei Ihrer kreditführenden Bank einrichten. Ebenfalls sollten Sie sich auf die Beantragung von Fördermitteln vorbereiten.

Doch zunächst müssen Sie eine für sich passende Bank finden. Beachten Sie bei Ihrer Recherche folgende Punkte:

Welche Banken sind in Ihrer Nähe verfügbar?
Welche Banken sind spezialisiert auf Ihre Branche?
Wie sehen die Konditionen für Geschäftskonten und Kredite aus?

Haben Sie ein Kreditinstitut ins Auge gefasst, lassen Sie sich per Telefon mit einem konkreten Berater für Geschäftskunden verbinden und bitten Sie um einen persönlichen Termin. Fragen Sie Ihren Bankberater, welche Unterlagen Sie ihm vorab zusenden sollen. Beim späteren Termin sollten Sie umfassend vorbereitet sein.

Setzen Sie sich mit der Möglichkeit auseinander, dass Ihr erstes Bankgespräch zu einer Absage führen kann. Vereinbaren Sie daher schon vorab Termine bei verschiedenen Kreditinstituten.

 

Vorbereitungen für das erste Bankgespräch bei Gründung treffen

 

Den Grundstein für die Vorbereitung auf ein bevorstehendes Bankgespräch zu Ihrer Existenzgründung liefert Ihr Businessplan. Diesen sollten Sie auf jeden Fall mit sich führen, bestenfalls digital sowie in Print-Form. Was Sie nicht tun sollten: Ihren Businessplan im Bankgespräch Schritt für Schritt erläutern. Bereiten Sie daher eine Präsentation vor, die die Kapitel Ihres Businessplans kurz, jedoch übersichtlich darstellt. Setzen Sie sich dabei Schwerpunkte:
 

  • Gehen Sie auf Ihr Geschäftsmodell und den daraus resultierenden Kundennutzen ein.
  • Binden Sie aufbereitete Daten zum Markt wie Marktgröße, -potenziale und -entwicklungstrends ein.
  • Zeigen Sie anhand einer Wettbewerbsanalyse, wie Ihre Mitbewerber aufgestellt sind.
  • Machen Sie deutlich, welche Strategie Sie verfolgen, um Ihr Ziel oder auch Ihre Vision zu erreichen.
  • Stellen Sie Ihren Finanzplan vor und begründen Sie, welches Umsatz- und Ertragspotenzial die Investition schafft.

 

Das erste Bankgespräch zur Gründung führen: Was Sie beachten sollten

 

Ihre Geschäftsidee werden Sie mit Begeisterung vortragen können. Doch überzeugen Sie im Bankgespräch auch mit Branchenkenntnissen und Ihren unternehmerischen Fähigkeiten. Weisen Sie eigenständig auf den Bedarf, die Liquidität und die Rentabilität Ihres Unternehmensplans hin.

Kapitalbedarf: Nennen Sie im Bankgespräch das benötigte Fremdkapital. Erläutern Sie, welchen Finanzierungsmix Sie für den Kapitalbedarf anstreben und welchen Anteil das von Ihnen konsultierte Geldinstitut stellen soll.

Rentabilitätsrechnung: Stellen Sie eine Dreijahres-Vorschau der Gewinn- und Verlustrechnung auf. Primär geht es hierbei nicht um die Genauigkeit der Zahlen, sondern um die Plausibilität der Geschäftsentwicklung Ihrer Existenzgründung. Bereiten Sie sich dabei auf eine Best-Case- und eine Worst-Case-Prognose vor.

Liquiditätsplanung: Die Liquidität verdeutlicht, ob Sie tatsächlich in der Lage sein werden, festen Tilgungsraten zu zahlen.

Sicherheiten: Um das Risiko eines Zahlungsausfalls zu verhindern, verlangt der Kreditgeber eine Sicherheit von Ihnen. Erstellen Sie eine Zusammenfassung mit möglichen Sicherheiten wie Bürgschaften, Wertpapiere, Grundstücke, Lebensversicherungen oder Ähnliches für das Bankgespräch. Und setzen Sie für die vorgeschlagenen Sicherheiten jeweils einen Wert an.

Ihre persönliche Gesprächsstrategie sollte aber auch darauf abzielen, dass die auserwählte Bank auch Sie überzeugt – immerhin sind Sie der Kunde. Werfen Sie ein prüfendes Auge sowohl auf die Kreditkonditionen als auch auf Ihren Berater oder Ihre Beraterin. Ihr Gegenüber sollte sympathisch, zumindest aber kompetent und hilfsbereit auf Sie wirken. Im Falle eines Vertragsabschlusses werden Sie immerhin längerfristig zusammenarbeiten. Bestenfalls sind Sie auch über Darlehen anderer Banken informiert, das schafft Verhandlungsspielraum.
 
Download: Überblick der wichtigsten Unterlagen für das Bankgespräch 

 

Tipp: Üben Sie die Präsentation für Ihr Bankgespräch im Vorfeld gründlich. Lassen Sie sich dabei von einem Gründercoach helfen. Ihren Berater können Sie zum Bankgespräch mitnehmen – das Gespräch führen müssen jedoch Sie als Unternehmer.
Tags:

Exklusiv für Businesswisser

E-Book
Kompaktes Businesswissen als Ebook für die erfolgreiche Unternehmensgründung.
Download