Recruiting für Ihr Startup: Kompetente Mitarbeiter finden

Recruiting für Ihr Startup: Kompetente Mitarbeiter finden

Ein Startup muss Anstrengung in den Recruiting-Prozess investieren. Denn qualifizierte Mitarbeiter sind schwer zu finden. Darüber hinaus rufen Berufserfahrene hohe Gehaltsvorstellungen auf, die während des Unternehmensstarts eine finanzielle Herausforderung darstellen.

Doch Startups sind auf talentierte Mitarbeiter angewiesen. Unternehmensziele lassen sich nicht durch Zufall erreichen. Um kompetente Mitarbeiter für das eigene Startup zu gewinnen, braucht es eine Recruiting-Strategie.

 

Beim Recruiting als Arbeitgeber überzeugen – auch als Startup

 

Selbstverständlich ist das Schalten von Stellenanzeigen auf geläufigen Karriereportalen eine Möglichkeit, Suchende auf sich aufmerksam zu machen. Beim Recruiting muss Ihr Startup als Arbeitgeber überzeugen: Ein spannendes Arbeitsumfeld, attraktive Leistungen sowie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sind Kriterien, die das Interesse von Berufserfahrenen wecken könnte.

Bedenken Sie, dass Sie bei der Suche auf klassischen Karriereportalen mehrheitlich auf klassisch eingestellte Mitarbeiter stoßen. Grundlage Ihrer Personalsuche sollte daher ein zuvor definiertes Mitarbeiterprofil sein. Kommunizieren Sie geforderte sowie gewünschte Kenntnisse eindeutig. Sie laufen sonst Gefahr, durch das Absagen nicht passender Bewerber unnötigen Mehraufwand zu generieren. Personal mit Hands-on-Mentalität treffen Sie auf Jobbörsen an, die sich auf Startups spezialisiert haben.

  • germanystartupjobs.com
  • gruenderszene.de/jobboerse/home
  • startupbrett.de/jobs
  • startupsucht.com
  • tyba.com

Darüber hinaus hat sich am Markt eine Vielzahl regionaler Jobportale speziell für Startups etabliert. Beziehen Sie diese bei der Personalbeschaffung mit ein.

 

Fehlbesetzungen beim Recruitiung-Prozess vermeiden

 

Es gibt typische Fehlerquellen, die sich beim Recruiting neuer Mitarbeiter einschleichen. Bleiben sie unbemerkt, führen sie zu Fehlbesetzungen, die Ihrem Startup wirtschaftlich schaden. Das falsche Netzwerk zu akquirieren ist eines der Vergehen, die es zu vermeiden gilt.

Apropos Netzwerk: Als Gründer und Jungunternehmer haben Sie eine Vielzahl interessanter Kontakte gesammelt. Natürlich dürfen Sie diese beim Recruiting einbeziehen und um Hilfe bei der Suche bitten. Erhalten Sie daraufhin Empfehlungen, prüfen Sie diese genauso gründlich wie externe Bewerber.

Eine weitere Gefahrenquelle: Versteifen Sie sich auf der Suche nach herausragendem Personal nicht auf Titel oder Erfolgsgeschichten. Fachliche Fertigkeiten lassen sich lernen, Charaktereigenschaften nur schwer kompensieren. Bei der Beurteilung eines potentiellen Bewerbers sollten Sie der persönlichen sowie sozialen Einstellung ebenso viel Aufmerksamkeit schenken wie dem Kompetenzprofil. Schließlich wollen Sie nicht nach kürzester Zeit erneut auf Personalsuche für die gleiche zu besetzende Stelle gehen.

 

Tipp: Holen Sie sich für die Personalbeschaffung professionelle Unterstützung. Ein allumfassender Recruiting Service bietet Ihnen Hilfestellung, die über die herkömmliche Bewerbersuche hinausreicht.
Tags:

Exklusiv für Businesswisser

E-Book
Kompaktes Businesswissen als Ebook für die erfolgreiche Unternehmensgründung.
Download